DEU   |   ITA   |   ENG
 
CIAMPINOI
Alle öffnen | Alle schließen
  CHARAKTERISTIK UND VARIANTEN
Charakteristik
Kurze, fahrtechnisch teilweise anspruchsvolle Runde durch die Steinerne Stadt bis zum Rifugio Salei, bei der dank der Gondel zum Ciampinoi nur wenige Höhenmeter mit dem Bike zu bewältigen sind. Die aber haben es in sich: Bei einigen Passagen der Auffahrt zur Steinernen Stadt werden nur absolute Cracks im Sattel bleiben. Macht aber nichts, denn auch wenn man sein Bike hier ein paar Meter schieben sollte, genießt man einen prächtigen Blick zum steil aufragenden Langkofel. Zwei Einkehrstationen mit perfektem Dolomitenpanorama und der Traumtrail im oberen Teil der Abfahrt runden diese knackige Kurztour ab.
Nur wenige Meter entfernt vom Start der Tour beim Tourismusverein Wolkenstein liegt die Talstation der Gondel zum Ciampinoi. Sie übernimmt die ersten knapp 700 Höhenmeter dieser Tour. Von der Bergstation führt ein Wanderweg zunächst steil bergab. Bald darauf, jetzt wieder bergauf, erreicht man direkt am Fuß des mächtigen Langkofels das Rifugio Comici. Für eine richtige Einkehr ist es noch zu früh, auch wenn man hier hervorragend essen könnte. Also vielleicht nur kurz etwas trinken, Panorama aufsaugen, und weiter.
Auf dem weiteren Weg Richtung Steinerne Stadt wandelt sich der Weg zum herrlichen Trail. Ein paar besonders steile Passagen und Kehren zwingen hier die meisten Biker zum kurzen Schieben. Mitten durch die steinerne Stadt rollt man locker bergab zum Parkplatz der Seilbahn zur Langkofelscharte und genießt die steinernen Zeitzeugen eines Felssturzes, der sich vor einigen Jahrhunderten vom Langkofel löste.
50 Höhenmeter weiter bergauf in Richtung Col Rodella erreicht man das Rifugio Salei. Da es auf dem Rest der Tour fast nur noch bergab geht, spricht nichts gegen eine ausgiebige Rast mit leckerem Essen.
Nach der Einkehr rollt man zunächst zurück zum Parkplatz der Seilbahn zur Langkofelscharte. Hier beginnt der fahrtechnisch interessanteste Teil der Tour. Ein schmaler Traumtrail führt, zunächst in ein paar engen Serpentinen, entlang der unteren Ausläufer der Steinernen Stadt Richtung Plan de Gralba. Später wandelt er sich in einen breiteren Schotterweg. In Plan de Gralba nimmt man die Skipiste unter die Stollenreifen, und gelangt so ins Grödner Tal. Die letzten Meter gehören der ehemaligen Bahntrasse zurück nach Wolkenstein.

 
 
Varianten
1. Rifugio Salei auslassen: Noch etwas kürzer wird die Tour, wenn man am Parkplatz der Talstation Langkofelscharte (WP 15) nicht scharf rechts zum Rifugio Salei, sondern halb links direkt die Abfahrt nach Plan de Gralba beginnt. Man lässt so die Wegpunkte 15-20 aus und spart 1,5 Km und knapp 50 Hm.

2. Längere Auffahrt über Monte Pana: Eine längere Tour ergibt sich, wenn man vom Startpunkt der Tour in Wolkenstein dem Verlauf der Sellaronda gegen den Uhrzeigersinn folgt. Über La Selva fährt man nach Monte Pana, dann mit dem Lift zur Bergstation und von dort Richtung Rifugio Comici. Bei Wegpunkt 8 mündet man in die hier beschriebene Tour (+5,2 Km, +310 Hm).
 
 
  TOURDATEN
Tourdaten
Prozent der Strecke
Gesamtstrecke
14,32 km
100 %
Höhenmeter bergauf
224 Hm
Höhenmeter bergab
905 Hm
Maximale Höhe
2247 m
Asphalt
0,52 km
3,6 %
Radweg asphaltiert
1,67 km
11,7 %
Schotter
4,80 km
33,5 %
Wald / Wiesen / Wanderweg
4,45 km
31,1 %
Pfad
1,01 km
7,1 %
Tragen / Schieben
0,06 km
0,5 %
Seilbahn / Transfer
1,79 km
12,5 %
 
Fahrzeiten
Fahrzeit ohne Pausen
Fahrzeit bei 10 km/h
1 Std 26 min
Fahrzeit bei 12 km/h
1 Std 12 min
Fahrzeit bei 14 km/h
1 Std 01 min
Fahrzeit bei 16 km/h
0 Std 54 min
Fahrzeit bei 18 km/h
0 Std 48 min
Fahrzeit bei 20 km/h
0 Std 43 min
   
   
   
   
   
   
Kondition
Kondition gesamt
2,2
Gesamt-Höhenmeter
2,0
Gesamt-Streckenlänge
2,0
Maximale Höhe
4,0
Fahrtechnik
Fahrtechink gesamt
3,7
Untergrund
3,4
Steigungen Ø
4,0
Gefälle Ø
4,0
   
Schwierigkeit
Schwierigkeit gesamt
2,9
Schwierigkeit bergauf
2,6
Schwierigkeit bergab
3,5
Erlebniswert
Panorama
5,0
Fahrspaß
3,0
     
   
  ANFAHRT UND STARTORT
Anfahrt
Brennerautobahn A22, von Norden kommend über Innsbruck-Brenner, von Süden über Verona-Bozen.
Die günstigste Ausfahrt heißt Klausen/Gröden. Von dort erreichen Sie auf der bestens beschilderten Höhenstraße nach etwa 20 Minuten St. Ulrich und wenige Kilometer weiter St. Christina und Wolkenstein.

Startort
Ca. 500m nach dem Ortsanfang von Wolkenstein befindet sich auf der linken Seite der Tourismusverein.
Parken: Am Beginn des Ortskerns von Wolkenstein vor dem Nives Platz links abbiegen und dann sofort nochmal links in die Parkgarage Nives.
Die Tour beginnt beim Tourismusverein Wolkenstein.
 
  ROADBOOK
Nr
km
Next
Hm
Sym
Ort
Richtung
Weg
Zeit 22 km/h
Zeit 10 km/h
1
0,00
0,17
1557
Tourismusverein Wolkenstein
gerade bergauf
A 5%
00:00
00:00
2
0,17
1,79
1566
Talstation Ciampinoi
gerade
X 26%
00:00
00:01
3
1,96
0,05
2247
Bergstation und -restaurant Ciampinoi
rechts
S -6%
00:05
00:11
4
2,01
0,08
2244
Abzweig zur Skipiste Sasslonch
gerade
S-17%
00:05
00:12
5
2,08
0,57
2231
Bergstation Sessellift
links Rifugio Comici (Weg wird ausgebaut)
W-18%
00:05
00:12
6
2,66
0,47
2127
Tieja-Sattel (2.128m)
halb rechts Sellajoch, Naturonda
W -3%
00:07
00:15
7
3,13
0,22
2116
Abzweig zur Skipiste
gerade
W 9%
00:08
00:18
8
3,35
0,11
2137
Einmündung Nähe Rifugio Comici
links zum Rifugio Comici
S 13%
00:09
00:20
9
3,47
0,02
2153
Rifugio Comici
gerade Passo Sella, Steinerne Stadt
S -5%
00:09
00:20
10
3,49
0,74
2152
Abzweig
gerade
S -0%
00:09
00:20
11
4,22
0,53
2148
Abzweig
halb rechts Steinerne Stadt
P 16%
00:11
00:25
12
4,76
0,06
2226
Anfang Schiebepassage
gerade
P 14%
00:12
00:28
13
4,82
1,27
2235
Ende Schiebepassage
gerade
W -5%
00:13
00:28
14
6,09
0,06
2183
Talstation Langkofelscharte, Ende Steinerne Stadt
gerade
S -4%
00:16
00:36
15
6,14
0,11
2181
Parkplatz Talstation Langkofelscharte
scharf rechts bergauf
W 9%
00:16
00:36
16
6,25
0,16
2190
Abzweig Nähe Kapelle
gerade
W 13%
00:17
00:37
17
6,42
0,51
2212
Marterl
halb rechts Rifugio Salei
S 3%
00:17
00:38
18
6,92
0,51
2224
Rifugio Salei
zurück
S -3%
00:18
00:41
19
7,43
0,16
2212
Kreuzung (zum Rifugio Salei)
halb links Wiese
W-13%
00:20
00:44
20
7,59
0,11
2190
Abzweig Nähe Kapelle
gerade
W -9%
00:20
00:45
21
7,70
0,06
2181
Parkplatz Talstation Langkofelscharte
gerade
S -2%
00:21
00:46
22
7,76
0,10
2180
Einmündung Schotterstraße
rechts bergab
S -9%
00:21
00:46
23
7,87
0,49
2171
Kreuzung bei Hütte
gerade Plan de Gralba
P-12%
00:21
00:47
24
8,35
0,03
2113,
Hütte (Weidezaun)
gerade zwischen Hütte und Stadel durch
S -6%
00:22
00:50
25
8,39
0,05
2111
Wegabzweig
gerade über die Wiese
W -6%
00:22
00:50
26
8,44
0,53
2108
Kreuzung
gerade
W-10%
00:23
00:50
27
8,97
0,63
2047
Kreuzung
gerade
S -11%
00:24
00:53
28
9,60
0,60
1975
Einmündung
halb rechts Plan de Gralba, Wolkenstein
S -11%
00:26
00:57
29
10,20
0,69
1910
Marterl
gerade Hauptweg folgen
S-17%
00:27
01:01
30
10,90
0,27
1805
Abzweig zum Jeuf de Frea (Nähe Talstation Schlepplift)
gerade
S-8%
00:29
01:05
31
11,16
0,14
1787
Brücke über Grödnerbach
halb rechts über die Brücke
R -3%
00:30
01:06
32
11,31
0,15
1783
Talstation Piz Sella
links
R -1%
00:30
01:07
33
11,45
0,10
1781
Bachbrücke Plan de Gralba
links Plan Wolkenstein (über die Brücke)
S 4%
00:31
01:08
34
11,55
0,06
1785
Abgedeckte Schneekanone
halb rechts Wolkenstein
S -5%
00:31
01:09
35
11,61
0,79
1782
Abzweig am Waldrand
halb rechts bergab Selva Wolkenstein (über Skipiste)
W-21%
00:31
01:09
36
12,40
0,19
1621
Bachbrücke
halb rechts über die Bachbrücke, weiter am Bach entlang
S -9%
00:33
01:14
37
12,59
0,25
1604
Tischlerei
gerade Wolkenstein
R -6%
00:34
01:15
38
12,84
0,06
1589
Einmündung Hauptstraße
scharf rechts Plan de Gralba
A 7%
00:35
01:17
39
12,90
0,77
1593
Casa Alpina
scharf links (links am Sportplatz entlang)
R -1%
00:35
01:17
40
13,67
0,28
1581
Hotel La Tambra
halb rechts auf ehemalige Bahntrasse
R -2%
00:37
01:22
41
13,94
0,09
1577
Hotel Sun Valley
scharf links bergab
R-12%
00:38
01:23
42
14,03
0,04
1567
Einmündung Hauptstraße
scharf rechts
A -3%
00:38
01:24
43
14,07
0,09
1566
Hotel Krone
halb links Hauptstraße folgen
A 0%
00:38
01:24
44
14,16
0,17
1566
Talstation Ciampinoi
gerade
A -5%
00:38
01:24
45
14,32
0,00
1557
Tourismusverein Wolkenstein
Ende der Tour
A 0%
00:39
01:25
  ZEICHENERKLÄRUNG SCHWIERIGKEIT, WEGBESCHAFFENHEIT UND STEIGUNG
Zeichenerklärung Schwierigkeit
• Gesamt-Schwierigkeit aus Schwierigkeit bergauf (60%) und Schwierigkeit bergab (40%)
• Schwierigkeit bergauf aus Gesamtstrecke bergauf (30%), Gesamthöhenmeter bergauf (30%), Untergrund bergauf (10%),
  durchschnittliche Steigung bergauf (25%), maximal erreichte Höhe (5%).
• Schwierigkeit bergab aus Gesamtstrecke bergab (10%), Gesamthöhenmeter berg-ab (10%), Untergrund bergab (50%),
  durchschnittliches Gefälle bergab (30%).
• Kondition aus Gesamt-Streckenlänge (40%), Gesamt-Höhenmeter (50%) und maximal erreichter Höhe (10%).
• Fahrtechnik aus Untergrund (50%), Durchschnitt der Steigungen (30%) und Durchschnitt der Gefälle (20%).
• Panorama und Fahrspaß: subjektive Beurteilung des Autors

Zeichenerklärung Wegbeschaffenheit und Steigung
A = Asphalt
steil bergauf
ab + 15%
R = Radweg asphaltiert
bergauf
bis + 14%
S = Schotter
eben
ca. +/- 4%
W = Wald / Wiesen / Wanderweg
bergab
bis - 19%
P = Pfad, Single Trail
steil bergab
ab - 20%
T = Tragen / Schieben
X = Seilbahn / Transfer

Weg: Die Prozentangaben bezeichnen die durchschnittliche Steigung (+) oder das durchschnittliche Gefälle (-) zum nächsten Wegpunkt.
  DOWNLOADS
 
CHARAKTERISTIK
HÖHENPROFIL
ROADBOOK
KARTE
 
 
TOURENANGEBOT
  Ferienregion Gröden
  Ferienregion Seiser Alm
 
Langental Sanft
Grödner Talrunde
Eisacktal
Panoramatour Seiser Alm
Sankt Jakob
Sellajoch & Steinerne Stadt
Sellaronda im Uhrzeigersinn
Spitzbühel
Marinzen
Ruine Hauenstein
Völser Aicha
Tuff Alm & Hofer Alpl
Talrunde Seiser Alm
Tschafon
Schafstall & Tagusens
Sankt Oswald
Laurinhütte
Milchstrasse
Ciampinoi
Sellaronda gegen Uhrzeigersinn
Unter den Geislern
Val Duron
Unter Schlern & Hammerwand
Tierser Alpl
Val Duron Gondel
 
  VERHALTENSREGELN
 
  KONTAKT
 
  WETTER