DEU   |   ITA   |   ENG
 
VAL DURON
Alle öffnen | Alle schließen
  CHARAKTERISTIK UND VARIANTEN
Charakteristik
Eine der landschaftlich reizvollsten Touren der Region führt ins noch weitgehend unberührte Duron-Tal. Es erstreckt sich auf der Südseite des Plattkofels und bildet den Übergang zur benachbarten Rosengartengruppe, deren Gipfel hier schon bis fast an die 3.000er Grenze reichen. Zwei kernige Auffahrten sind der Preis, um dieses landschaftliche Kleinod mit dem Bike zu erobern.
Die werden mit zwei herrlichen Abfahrten belohnt, die sowohl großen Fahrspaß als auch traumhafte Dolomitenblicke bieten. Genau auf der Hälfte der Tour kann man mitten im Val Duron wunderbar einkehren und die Landschaft und Stille in vollen Zügen genießen.
Vom Tourismusverein in Wolkenstein fährt man sich auf der sanft ansteigenden ehemaligen Bahntrasse perfekt warm.
Knapp 2,5 Kilometer folgt man dann der in der Saison stärker befahrenen Passstraße bis Plan de Gralba. Hier gibt es für Mountainbiker keine sinnvolle Alternative. Die weniger als 200 Höhenmeter sind aber schnell erledigt, und ab Plan de Gralba geht es nun merklich steiler bergauf immer Richtung Sellajoch. Erst verläuft der Weg auf einer Schotterstraße, wandelt sich dann aber im oberen Teil zu einem traumhaften, schmalen Trail mit einigen engen Serpentinen. Hier befindet man sich bereits in den unteren Ausläufern der steinernen Stadt. Für gute Fahrtechniker mit ausreichend Kondition ist das alles fahrbar. Wer absteigen möchte oder muss, genießt hier bereits den eindrucksvollen Blick auf den steil aufragenden Langkofel.
Kurz hinter dem Parkplatz der Seilbahn zur Langkofelscharte beginnt am Rifugio Valentini (erste Einkehrmöglichkeit) die lange Abfahrt nach Canazei und Campitello. Vor allem der obere Teil ist ein landschaftlicher Traum, direkt unterhalb von Lupo Bianco versüßen einige anspruchsvolle Trails diesen Abschnitt zusätzlich.
In Campitello am Eingang ins Val Duron muss man dann im Kopf den Hebel von Downhill auf Uphill umstellen, und zwar gründlich: Kurzzeitig steigt die Forststraße mit bis zu 24 Prozent Steigung an. Dieser nahezu unfahrbare Teil dauert aber nur gut 30 Höhenmeter an, danach geht es mit moderaten 14-15 Prozent durchschnittlicher Steigung bis zur Duronhütte. Unvermittelt öffnet sich nun das Tal und gibt den Blick auf die mächtigen Felswände frei, die es zu beiden Seiten einschließen.
Kurzzeitig geht es jetzt sogar bergab, dann folgt mit dem Rifugio Lino Brach eine urige kleine Hütte am Wegesrand, an der man sich wunderbar von den Strapazen der bisherigen Auffahrt erholen kann. Hier isst man auch sehr gut, z. B. Polenta mit Wurst und Gorgonzola.
Der landschaftlich eindrucksvollste Teil der Runde führt nun immer weiter ins Duron-Tal hinein. Eingerahmt von der Rosengartengruppe im Süden und dem Plattkofel im Norden kurbelt man dem Mahlknechtjoch entgegen. Es folgt noch einmal eine heftige Rampe mit bis zu 20% Steigung, aber jetzt sieht man schon die Spitzen der Rosszähne, die den nahen Übergang zur Seiser Alm ankündigen. Wer im oberen Teil einmal anhält und durchschnauft, sollte sich unbedingt umdrehen. Nach Osten reicht der Blick bis zur Marmolada!
Der nächste Höhepunkt der Tour ist der Panoramatrail vom Dialer Kirchlein in Richtung Zallinger. Den Plattkofel immer direkt vor der Nase, zirkelt man das Bike über einen schmalen Wanderweg und vergisst dabei die Anstrenung des langen Anstiegs durchs Val Duron. Nach zwei Kilometern ist für Biker Schluss, der weitere mit Holzbalken und Stufen durchsetzte Weg ist den Wanderen vorbehalten.
Bergradler fahren nun 160 Höhenmeter ab, nur um sie auf der Schotterstraße bergauf zum Zallinger wieder einzusammeln. Das macht aber nichts, denn diese letzte Hütte der Tour ist nochmal ein echtes Highlight: Sitzt man auf der Terrasse nach Südosten, blickt man voll auf die „platte“ Seite des Plattkofels, angestrahlt von der Nachmittagssonne. Oder man setzt sich nach Südwesten und genießt den Blick Richtung Plattkofelhütte, Palatsch, Mahlknecht und Rosszähne.
Die letzten 12 Kilometer geht es hauptsächlich bergab im Angesicht von Plattkofel und Langkofel. So erreicht man müde und glücklich den Ausgangspunkt der Tour in Wolkenstein.
 
 
Varianten
1. Hart aber herzlich: Verlängerung zum Tierser Alpl. Wer am oberen Ende des Val Duron immer noch Luft hat und Lust verspürt, kann die Tour mit dem supersteilen Anstieg zum Tierser Alpl krönen. Dazu am Wegpunkt 64 kurz vor dem Mahlknechtjoch links auf den Trail Richtung Tierser Alpl abzweigen, der später in den Fahrweg zur Hütte mündet. Nach 260 Höhenmetern erreicht man ein Refugium der Stille direkt unterhalb der Rosszähne. Idee: Einfach hier übernachten und die Gastfreundschaft der herzlichen Wirtsleute an diesem einzigartigen Ort genießen. Zurück rollt man auf der Fahrstraße bis kurz vor dem Dialer Kirchlein, wo man bei Wegpunkt 65 die Tour fortsetzt.

2. In Gegenrichtung mit Seilbahnunterstützung: Wenn man die gesamte Tour umdreht, genießt man vom Mahlknechtjoch aus das Val Duron in seiner ganzen Schönheit bergab. Anschließend kann man am Wegpunkt 47 mit dem Bike in die Gondel zum Col Rodella einsteigen. Die nimmt einem 1.000 Höhenmeter ab. Von der Bergstation zum Rifugio Valentini abfahren und dort bei Wegpunkt 25 halb links in den Rest der Tour (bis Wegpunkt 1) einsteigen.

3. Auffahrt komplett auf der Passstraße: Denkbar, aber nur bei wenig Verkehr empfehlenswert, ist die Auffahrt von Plan de Gralba bis zum Parkplatz der Seilbahn zur Langkofelscharte auf der Passstraße zum Sellajoch. Dazu in Plan de Gralba bei Wegpunkt 10 geradeaus auf der Hauptstraße bleiben und dieser immer weiter bergauf folgen. Kurz vor dem Sellajoch liegt rechts der Parkplatz der Seilbahn, wo man bei Wegpunkt 23 die hier beschriebene Tour fortsetzt.
 
 
  TOURDATEN
Tourdaten
Prozent der Strecke
Gesamtstrecke
41,89 km
100 %
Höhenmeter bergauf
1815 Hm
Höhenmeter bergab
1815 Hm
Maximale Höhe
2212 m
Asphalt
2,96 km
7,1 %
Radweg asphaltiert
6,66 km
15,9 %
Schotter
25,59 km
61,1 %
Wald / Wiesen / Wanderweg
5,07 km
12,1 %
Pfad
1,58 km
3,8 %
Tragen / Schieben
0,00 km
0,0 %
Seilbahn / Transfer
0,00 km
0,0 %
 
Fahrzeiten
Fahrzeit ohne Pausen
Fahrzeit bei 10 km/h
4 Std 11 min
Fahrzeit bei 12 km/h
3 Std 29 min
Fahrzeit bei 14 km/h
3 Std 00 min
Fahrzeit bei 16 km/h
2 Std 37 min
Fahrzeit bei 18 km/h
2 Std 20 min
Fahrzeit bei 20 km/h
2 Std 06 min
   
   
   
   
   
   
Kondition
Kondition gesamt
4,0
Gesamt-Höhenmeter
4,0
Gesamt-Streckenlänge
4,0
Maximale Höhe
4,0
Fahrtechnik
Fahrtechink gesamt
3,6
Untergrund
3,2
Steigungen Ø
4,0
Gefälle Ø
4,0
   
Schwierigkeit
Schwierigkeit gesamt
3,8
Schwierigkeit bergauf
3,9
Schwierigkeit bergab
3,5
Erlebniswert
Panorama
5,0
Fahrspaß
4,0
     
   
  ANFAHRT UND STARTORT
Anfahrt
Brennerautobahn A22, von Norden kommend über Innsbruck-Brenner, von Süden über Verona-Bozen.
Die günstigste Ausfahrt heißt Klausen/Gröden. Von dort erreichen Sie auf der bestens beschilderten Höhenstraße nach etwa 20 Minuten St. Ulrich und wenige Kilometer weiter St. Christina und Wolkenstein.

Startort
Ca. 500m nach dem Ortsanfang von Wolkenstein befindet sich auf der linken Seite der Tourismusverein.
Parken: Am Beginn des Ortskerns von Wolkenstein vor dem Nives Platz links abbiegen und dann sofort nochmal links in die Parkgarage Nives.
Die Tour beginnt beim Tourismusverein Wolkenstein.
 
  ROADBOOK
Nr
km
Next
Hm
Sym
Ort
Richtung
Weg
Zeit 22 km/h
Zeit 10 km/h
1
0,00
0,17
1557
Tourismusverein Wolkenstein
gerade bergauf
A 5%
00:00
00:00
2
0,17
0,09
1566
Talstation Ciampinoi
gerade
A -0%
00:00
00:01
3
0,25
0,04
1566
Hotel Krone
halb rechts Hauptstraße folgen
A 3%
00:00
00:01
4
0,29
0,09
1567
Abzweig Str. Danter-Cepies
scharf links Langental
R 12%
00:00
00:01
5
1,38
0,28
1577
Hotel Sun Valley
scharf rechts auf ehemalige Bahnstrasse
R 2%
00:01
00:02
6
0,65
0,77
1581
Hotel La Tambra
halb links ehemalige Bahnstrasse
R 1%
00:01
00:03
7
1,43
0,14
1593
Casa Alpina
halb links Grödner Joch
A 10%
00:03
00:08
8
1,57
0,91
1606
Hotel Plan Alpino
gerade Hauptstraße folgen
A 7%
00:04
00:09
9
2,48
1,34
1675
Kreuzung Wanderweg 654 in Kehr
scharf rechts Hauptstraße folgen
A 8%
00:06
00:14
10
3,82
0,07
1780
Abzweig
halb rechts Richtung Gondel Piz Sella
R 1%
00:10
00:22
11
3,89
0,15
1781
Abzweig nach Plan
halb links zur Talstation Piz Sella
R 1%
00:10
00:23
12
4,04
0,14
1783
Talstation Piz Sella
rechts
R 3%
00:11
00:24
13
4,18
0,27
1787
Brücke über Grödnerbach
nach Brücke halb links über Parkplatz
S 8%
00:11
00:25
14
4,45
0,69
1805
Abzweig zum Jeuf de Frea (Nähe Talstation Schlepplift)
gerade
S 17%
00:12
00:26
15
5,14
0,60
1910
Marterl
gerade Hauptweg folgen
S 11%
00:14
00:30
16
5,74
0,63
1975
Abzweig
halb links
S 11%
00:15
00:34
17
6,38
0,53
2047
Kreuzung
gerade
W 10%
00:17
00:38
18
6,90
0,05
2108
Kreuzung
gerade
W 6%
00:18
00:41
19
6,96
0,03
2111
Abzweig bei Hütte
gerade zwischen Hütte und Stadel durch
S 6%
00:18
00:41
20
6,99
0,49
2113
Weidezaun nach Hütte
gerade
P 12%
00:19
00:41
21
7,48
0,10
2171
Kreuzung bei Hütte
gerade Naturonda
S 9%
00:20
00:44
22
7,58
0,06
2180
Abzweig
links zum Parkplatz
S 2%
00:20
00:45
23
7,64
0,11
2181
Parkplatz Talstation Langkofelscharte
gerade bergauf
W 9%
00:20
00:45
24
7,75
0,16
2190
Abzweig Nähe Kapelle
gerade
W 13%
00:21
00:46
25
7,92
0,10
2212
Kreuzung (zum Rifugio Salei)
gerade Rifugio Valentini
R -9%
00:21
00:47
26
8,02
0,35
2203
Rifugio Valentini
links bergab
S -12%
00:21
00:48
27
8,37
1,46
2154
Ende Schotterstraße
gerade
W-11%
00:22
00:50
28
9,83
0,75
2009
Val 2000
rechts Lupo Bianco
S -16%
00:26
00:58
29
10,58
0,94
1893
Marterl
scharf links bergab
S -16%
00:28
01:03
30
11,52
0,15
1738
Bachbrücke
gerade Canazei
S -12%
00:31
01:09
31
11,67
0,05
1724
Abzweig
gerade
S 0%
00:31
01:10
32
11,71
0,12
1724
Plan de Frataces 1725
halb rechts
A -4%
00:31
01:10
33
11,84
0,14
1720
Lupo Bianco (See)
halb links Canazei 655
P -7%
00:32
01:11
34
11,98
0,20
1713
Abzweig
gerade
P -25%
00:32
01:11
35
12,18
0,18
1662
Kehre 8
auf Trail bleiben
S -4%
00:33
01:13
36
12,36
1,33
1654
Einmündung Schotterstraße
scharf rechts bergab
S -12%
00:33
01:14
37
13,69
0,24
1494
Brücke
halb links über Brücke
R -19%
00:37
01:22
38
13,93
0,11
1452
Kirche Canazei
scharf rechts
A -3%
00:37
01:23
39
14,03
0,15
1448
Brücke
hinter Brücke links Strada Roma
R -10%
00:38
01:24
40
14,18
0,29
1439
Kreuzung Haupstraße
gerade Strada Roma
R -4%
00:38
01:25
41
14,47
0,18
1425
Hotel Genzianella
scharf links Campo Sportivo
R 0%
00:39
01:26
42
14,65
0,17
1426
Einmündung Strèda de Cerenà
rechts
R -3%
00:39
01:27
43
14,81
0,85
1420
Cardo Residence
halb rechts über Wiese
W 0%
00:40
01:28
44
15,66
0,54
1423
Anfang Schotterstraße
gerade
S -4%
00:42
01:33
45
16,20
0,20
1402
Parkplatz Tennisplätze
gerade
R 1%
00:44
01:37
46
16,40
0,06
1405
Parkplatz Talstation Col Rodella
rechts zur Gondel
R -9%
00:44
01:38
47
16,46
0,10
1400
Talstation Col Rodella
gerade
R -0%
00:44
01:38
48
16,56
0,34
1400
Parkplatz Talstation Col Rodella
rechts über Brücke
R 6%
00:45
01:39
49
16,89
0,19
1414
Albergo Ladino in Campitello
links/rechts Haupstraße queren
R 8%
00:46
01:41
50
17,08
0,53
1430
Kreuzung kurz vor Ortsende
gerade bergauf Streda de salin
R 13%
00:46
01:42
51
17,61
0,61
1500
Bachbrücke, Parkplatz
gerade steil bergauf
S 11%
00:48
01:45
52
18,22
0,08
1557
Abzweig
gerade Rifugio Antermoia
S 13%
00:49
01:49
53
18,30
0,83
1568
Bachbrücke
gerade
S 13%
00:49
01:49
54
19,13
1,05
1679
Abzweig zum Rifugio
Sandro Pertini
gerade Rifugio Antermoia
S 14%
00:52
01:54
55
20,18
0,03
1827
Abzweig Sentiero per Campitello
gerade
S 3%
00:55
02:01
56
20,21
0,18
1828
Abzweig zum Rifugio Antermoia
gerade Rifugio
Sasso Piatto
S 14%
00:55
02:01
57
20,39
0,06
1852
Duronhütte
gerade
S 15%
00:55
02:02
58
20,45
0,03
1861
Abzweig zur Plattkofelhütte
halb links Passo Duron
S 13%
00:55
02:02
59
20,48
0,90
1865
Abzweig oberhalb Duronhütte
links Hauptweg folgen
S 1%
00:55
02:02
60
21,38
0,86
1875
Rifgugio Lino Brach
gerade
S 2%
00:58
02:08
61
22,24
1,91
1897
Abzweig zum Rifugio Antermoia
gerade Passo Duron
S 3%
01:00
02:13
62
24,15
0,72
1967
Abzweig zum Rifugio Antermoia
gerade Passo Duron
S 12%
01:05
02:24
63
24,87
1,16
2047
Hütte
gerade bergauf
S 12%
01:07
02:29
64
26,03
0,35
2185
Mahlknechtjoch, Duronpass
gerade bergauf
S -8%
01:10
02:36
65
26,38
0,12
2143
Dialer Kirchlein
(Antonius Kapelle)
rechts
S -10%
01:11
02:38
66
26,50
0,25
2130
Unterhalb Dialer Kirchlein/Antonius Kapelle
scharf rechts Zallinger
W -5%
01:12
02:39
67
26,75
1,33
2119
Abzweig zur Plattkofelhütte
gerade
W -8%
01:12
02:40
68
28,08
1,12
2021
Einmündung
scharf links Saltria
S -12%
01:16
02:48
69
29,20
0,30
1891
Einmündung in Kehre
halb links bergab
S -10%
01:19
02:55
70
29,50
1,14
1859
Einmündung in Kehre
halb rechts bergauf
S 12%
01:20
02:57
71
30,64
0,47
1996
Bachbrücke
gerade Zallinger 7
S 9%
01:23
03:03
72
31,11
0,18
2037
Zallinger Hütte, Kapelle,
Brunnen
halb links bergauf
S 9%
01:24
03:06
73
31,29
0,14
2053
Abzweig zum Sessellift Florian
halb rechts Murmeltierhütte
S 4%
01:25
03:07
74
31,44
3,11
2060
Abzweig zur Plattkofelhütte
halb links
Monte Pana 7
S -8%
01:25
03:08
75
34,55
0,35
1815
Einmündung
halb rechts
Monte Pana
S -7%
01:34
03:27
76
34,89
0,46
1788
Abzweig zur Langkofelscharte
gerade bergab
S -1%
01:35
03:29
77
35,35
0,69
1782
Abzweig zur Langkofelscharte
gerade
S -4%
01:36
03:32
78
36,04
0,83
1760
Abzweig zum Jendertal
halb rechts
Monte Pana
S -6%
01:38
03:36
79
36,87
0,40
1702
Kreuzung (nach Strena)
gerade bergab
S -9%
01:40
03:41
80
37,27
0,39
1662
Abzweig zur Schischanze
gerade bergab
S -10%
01:41
03:43
81
37,66
0,09
1624
Kreuzung Monte Pana, Talstation
gerade
R 2%
01:42
03:45
82
37,76
0,33
1625
Bergstation Sessellift
gerade St. Christina, Wolkenstein
W -18%
01:42
03:46
83
38,09
0,26
1561
Pfadabzweig
halb rechts Wolkenstein 30b
P -2%
01:43
03:48
84
38,35
0,08
1555
App. Prensanueva
gerade Wolkenstein 30b
R 9%
01:44
03:50
85
38,44
0,50
1562
Ende Asphalt
gerade
P 5%
01:44
03:50
86
38,93
0,09
1581
Anfang Schotter
gerade
S 9%
01:46
03:53
87
39,02
0,12
1590
Ciaslat (zum Sellajoch)
gerade
S -1%
01:46
03:54
88
39,15
0,04
1587
Gabelung
gerade
S 12%
01:46
03:54
89
39,19
0,89
1592
Anfang Asphalt
gerade
R -3%
01:46
03:55
90
40,08
0,25
1572
Abzweig zur Fischburg
gerade
R -3%
01:49
04:00
91
40,33
0,51
1567
Trafostation, Bushaltestelle
halb links Strada la Selva
R -7%
01:49
04:01
92
40,84
0,18
1535
Abzweig Wanderweg
gerade Straße folgen
R 3%
01:51
04:05
93
41,02
0,43
1541
Pfadabzweig Schild 30
gerade
R -0%
01:51
04:06
94
41,45
0,08
1540
Kulturhaus
halb rechts am Bach entlang
R 4%
01:53
04:08
95
41,53
0,20
1543
Feuerwehr
gerade
S 3%
01:53
04:09
96
41,73
0,06
1548
Anfang Asphalt
gerade
R 4%
01:53
04:10
97
41,79
0,05
1550
Casa Elisabetha
scharf links über Bachbrücke
R 8%
01:53
04:10
98
41,85
0,05
1554
Café Mozart
scharf rechts bergauf Hauptstraße
A 6%
01:54
04:11
99
41,89
0,00
1557
Tourismusverein Wolkenstein
Ende der Tour
A 0%
01:54
04:11
  ZEICHENERKLÄRUNG SCHWIERIGKEIT, WEGBESCHAFFENHEIT UND STEIGUNG
Zeichenerklärung Schwierigkeit
• Gesamt-Schwierigkeit aus Schwierigkeit bergauf (60%) und Schwierigkeit bergab (40%)
• Schwierigkeit bergauf aus Gesamtstrecke bergauf (30%), Gesamthöhenmeter bergauf (30%), Untergrund bergauf (10%),
  durchschnittliche Steigung bergauf (25%), maximal erreichte Höhe (5%).
• Schwierigkeit bergab aus Gesamtstrecke bergab (10%), Gesamthöhenmeter berg-ab (10%), Untergrund bergab (50%),
  durchschnittliches Gefälle bergab (30%).
• Kondition aus Gesamt-Streckenlänge (40%), Gesamt-Höhenmeter (50%) und maximal erreichter Höhe (10%).
• Fahrtechnik aus Untergrund (50%), Durchschnitt der Steigungen (30%) und Durchschnitt der Gefälle (20%).
• Panorama und Fahrspaß: subjektive Beurteilung des Autors

Zeichenerklärung Wegbeschaffenheit und Steigung
A = Asphalt
steil bergauf
ab + 15%
R = Radweg asphaltiert
bergauf
bis + 14%
S = Schotter
eben
ca. +/- 4%
W = Wald / Wiesen / Wanderweg
bergab
bis - 19%
P = Pfad, Single Trail
steil bergab
ab - 20%
T = Tragen / Schieben
X = Seilbahn / Transfer

Weg: Die Prozentangaben bezeichnen die durchschnittliche Steigung (+) oder das durchschnittliche Gefälle (-) zum nächsten Wegpunkt.
  DOWNLOADS
 
CHARAKTERISTIK
HÖHENPROFIL
ROADBOOK
KARTE
 
 
TOURENANGEBOT
  Ferienregion Gröden
  Ferienregion Seiser Alm
 
Langental Sanft
Grödner Talrunde
Eisacktal
Panoramatour Seiser Alm
Sankt Jakob
Sellajoch & Steinerne Stadt
Sellaronda im Uhrzeigersinn
Spitzbühel
Marinzen
Ruine Hauenstein
Völser Aicha
Tuff Alm & Hofer Alpl
Talrunde Seiser Alm
Tschafon
Schafstall & Tagusens
Sankt Oswald
Laurinhütte
Milchstrasse
Ciampinoi
Sellaronda gegen Uhrzeigersinn
Unter den Geislern
Val Duron
Unter Schlern & Hammerwand
Tierser Alpl
Val Duron Gondel
 
  VERHALTENSREGELN
 
  KONTAKT
 
  WETTER