DEU   |   ITA   |   ENG
 
VAL DURON GONDEL
Alle öffnen | Alle schließen
  CHARAKTERISTIK UND VARIANTEN
Charakteristik
„Val Duron für Genießer“ könnte der Untertitel dieser Traumrunde sein. Im Unterschied zur Tour „Val Duron“ genießen Biker auf dieser Runde das zauberhafte Duron-Tal nämlich bergab und können sich deshalb voll auf die landschaftlichen Reize dieses noch weitgehend unberührten Tals am Übergang zur Rosengartengruppe konzentrieren. Auch der Rückweg aus dem Fassatal zum 1.000 Meter höher gelegenen Col Rodella ist etwas für Genießer: Den übernimmt nämlich die Gondel. Zusammen mit dem genialen Panoramatrail zum Dialer Kirchlein und der herrlichen Abfahrt unterhalb der Steinernen Stadt ergibt das eine der schönsten Touren der Region, die mit knapp über 1.000 Höhenmetern bergauf für trainierte Biker problemlos zu bewältigen ist. Ideal zum Einfahren sind die ersten nur leicht ansteigenden Kilometer nach Ciaslat. Der kurze, aber geniale Trail Richtung Monte Pana stimmt schon einmal ein auf das, was die Tour zu bieten hat. Eine kurze Auffahrt nach Monte Pana auf Asphalt, dann beginnt der lange Aufstieg auf der Schotterstraße zur Zallinger Hütte, den Blick immer fest auf den Plattkofel gerichtet.
Nach insgesamt gut 600 Höhenmetern erreicht man den Zallinger, der sich für den ersten Zwischenstopp geradezu aufdrängt: Sitzt man auf der Terrasse nach Südosten, blickt man voll auf die „platte“ Seite des Plattkofels. Oder man setzt sich nach Südwesten und genießt den Blick Richtung Plattkofelhütte, Palatsch, Mahlknecht und Rosszähne.
So gestärkt, nimmt man die verbleibenden knapp 400 Höhenmeter bis zum Mahlknechtjoch in Angriff. Nach kurzer Abfahrt auf dem Fahrweg Richtung Tirler und Saltria beginnt ein Schotterweg, der 1,4 Kilometer weiter oben in den Höhenweg zwischen Zallinger und Dialer Kirchlein mündet. Diesem traumhaften Trail folgt man nun immer leicht bergauf bis zum ehemaligen Rifugio Dialer.
Ein kleiner Schlenker bergauf Richtung Tierser Alpl, dann beginnt – mit einem Supertrail zum Mahlknechtjoch – die ingesamt zehn Kilometer lange Traumabfahrt durch das Duron-Tal. Eingerahmt von der Rosengartengruppe im Süden und dem Plattkofel im Norden zieht das Tal ostwärts bis nach Campitello im Fassatal. Im oberen Teil sollte man bei klarem Wetter den Blick in die Ferne lenken: Von dort grüßen die eisbedeckten Gipfelhänge der Marmolada!
Genau auf der Hälfte der Abfahrt liegt mit dem Rifugio Lino Brach eine urige kleine Hütte am Wegesrand, bei der man wunderbar einkehren und die Stille und Abgeschiedenheit des Duron- Tals aufsaugen kann. Hier isst man auch sehr gut, z. B. Polenta mit Wurst und Gorgonzola. Kurz danach erreicht man die Duronhütte. Die weitere Abfahrt verläuft im Wald und ist teilweise sehr steil.
In Campitello angekommen, nimmt man die riesige Gondel zum Col Rodella. Sie ist so groß, dass hier sogar Drachenflieger ihr Fluggerät locker im Innern der Gondel transportieren können. Wenige Minuten später steht man 1.000 Höhenmeter höher am Col Rodella und fragt sich, warum nicht alle Höhenmeter beim Mountainbiken so leicht zu absolvieren sind.
Mit Traumblick auf den Langkofel rollt man vorbei am Rifugio Salei Richtung Steinerne Stadt. Hier beginnt der passende Abschluss zu dieser Traumtour: Ein schmaler Trail führt, zunächst in ein paar engen Serpentinen, entlang der unteren Ausläufer der Steinernen Stadt Richtung Plan de Gralba. Später wandelt er sich in einen breiteren Schotterweg. In Plan de Gralba nimmt man die Skipiste unter die Stollenreifen, und gelangt so ins Grödner Tal. Die letzten Meter gehören der ehemaligen Bahntrasse zurück nach Wolkenstein. Dort reibt man sich erstaunt, aber glücklich die Augen, wie viel Mountainbike-Erlebnis mit nur 1.000 Höhenmeter Auffahrt möglich sind!
 
 
Varianten
1. Hart aber herzlich: Verlängerung zum Tierser Alpl. Wer beim Einstieg ins Val Duron immer noch Luft hat und Lust verspürt, kann die Tour mit dem supersteilen Anstieg zum Tierser Alpl krönen. Dazu am Wegpunkt 35 nicht links, sondern gerade weiter den steilen Fahrweg zum Tierser Alpl nehmen. Nach 220 Höhenmetern erreicht man ein Refugium der Stille direkt unterhalb der Rosszähne. Warum nicht einfach hier übernachten und die Gastfreundschaft der herzlichen Wirtsleute an diesem einzigartigen Ort genießen? Zurück rollt man auf derselben Strecke und setzt die Tour am Wegpunkt 35 nach rechts ins Val Duron fort.
  
 
  TOURDATEN
Tourdaten
Prozent der Strecke
Gesamtstrecke
36,96 km
100 %
Höhenmeter bergauf
1038 Hm
Höhenmeter bergab
2037 Hm
Maximale Höhe
2400 m
Asphalt
0,40 km
1,1 %
Radweg asphaltiert
6,03 km
16,3 %
Schotter
23,53 km
63,7 %
Wald / Wiesen / Wanderweg
1,60 km
9,8 %
Pfad
1,06 km
2,9 %
Tragen / Schieben
0,00 km
0,0 %
Seilbahn / Transfer
2,31 km
6,3 %
 
Fahrzeiten
Fahrzeit ohne Pausen
Fahrzeit bei 10 km/h
3 Std 42 min
Fahrzeit bei 12 km/h
3 Std 05 min
Fahrzeit bei 14 km/h
2 Std 38 min
Fahrzeit bei 16 km/h
2 Std 19 min
Fahrzeit bei 18 km/h
2 Std 03 min
Fahrzeit bei 20 km/h
1 Std 51 min
   
   
   
   
   
   
Kondition
Kondition gesamt
3,1
Gesamt-Höhenmeter
3,0
Gesamt-Streckenlänge
3,0
Maximale Höhe
4,0
Fahrtechnik
Fahrtechink gesamt
3,5
Untergrund
2,9
Steigungen Ø
4,0
Gefälle Ø
4,0
   
Schwierigkeit
Schwierigkeit gesamt
3,5
Schwierigkeit bergauf
3,3
Schwierigkeit bergab
3,7
Erlebniswert
Panorama
5,0
Fahrspaß
4,0
     
   
  ANFAHRT UND STARTORT
Anfahrt
Brennerautobahn A22, von Norden kommend über Innsbruck-Brenner, von Süden über Verona-Bozen.
Die günstigste Ausfahrt heißt Klausen/Gröden. Von dort erreichen Sie auf der bestens beschilderten Höhenstraße nach etwa 20 Minuten St. Ulrich und wenige Kilometer weiter St. Christina und Wolkenstein.

Startort
Ca. 500m nach dem Ortsanfang von Wolkenstein befindet sich auf der linken Seite der Tourismusverein.
Parken: Am Beginn des Ortskerns von Wolkenstein vor dem Nives Platz links abbiegen und dann sofort nochmal links in die Parkgarage Nives.
Die Tour beginnt beim Tourismusverein Wolkenstein.
 
  ROADBOOK
Nr
km
Next
Hm
Sym
Ort
Richtung
Weg
Zeit 22 km/h
Zeit 10 km/h
1
0,00
0,05
1557
Tourismusverein Wolkenstein
gerade bergab
A -6%
00:00
00:00
2
0,05
0,05
1554
Café Mozart
scharf links Permanenter Wanderweg
R -8%
00:00
00:00
3
0,10
0,06
1550
Casa Elisabetha
scharf rechts bergab
R -4%
00:00
00:00
4
0,17
0,20
1548
Ende Asphalt
gerade
S -3%
00:00
00:00
5
0,37
0,08
1543
Feuerwehr
gerade
R -4%
00:01
00:02
6
0,45
0,43
1540
Kulturhaus
halb links
R 0%
00:01
00:02
7
0,88
0,18
1541
Abzweig Schild 30
gerade
R -3%
00:02
00:05
8
1,06
0,51
1535
Abzweig Wanderweg 22A
gerade Straße folgen
R 7%
00:02
00:06
9
1,57
0,25
1567
Trafostation, Bushaltestelle La Selva
halb rechts Monte Pana
R 3%
00:04
00:09
10
1,81
0,89
1572
Abzweig zur Fischburg
gerade Monte Pana
R 3%
00:04
00:10
11
2,71
0,04
1592
Ende Asphalt
gerade
S -12%
00:07
00:16
12
2,75
0,12
1587
Abzweig
gerade
S 1%
00:07
00:16
13
2,87
0,09
1590
Ciaslat (zum Sellajoch)
gerade
S -9%
00:07
00:17
14
2,96
0,50
1581
Ende Schotter
gerade
P -5%
00:08
00:17
15
3,46
0,08
1562
Anfang Asphalt
gerade
R -9%
00:09
00:20
16
3,54
0,58
1555
App. Prensanueva
halb links Monte Pana
R 12%
00:09
00:21
17
4,12
0,09
1625
Abzweig nach St. Christina, Wolkenstein
halb links Straße folgen
R -2%
00:11
00:24
18
4,21
0,39
1624
Kreuzung Monte Pana, Talstation
gerade Saltria 30
S 10%
00:11
00:25
19
4,61
0,40
1662
Abzweig zur Schischanze
gerade bergauf
S 9%
00:12
00:27
20
5,01
0,83
1702
Kreuzung (nach Strena)
gerade bergauf
S 6%
00:13
00:30
21
5,83
0,69
1760
Abzweig zum Jendertal
halb links Saltria
S 4%
00:15
00:34
22
6,52
0,46
1782
Abzweig zur Langkofelscharte
gerade Saltria
S 1%
00:17
00:39
23
6,98
0,35
1788
Abzweig zur Langkofelscharte
gerade bergauf
S 7%
00:19
00:41
24
7,33
3,11
1815
Abzweig
halb links Zallinger
S 8%
00:19
00:43
25
10,44
0,14
2060
Abzweig zur Plattkofelhütte
halb rechts Zallinger 9
S -4%
00:28
01:02
26
10,58
0,18
2053
Abzweig zum Sessellift Florian
halb links Zallinger, Saltria 9
S -9%
00:28
01:03
27
10,76
0,47
2037
Zallinger Hütte, Kapelle, Brunnen
halb rechts bergab
S -9%
00:29
01:04
28
11,23
1,14
1996
Bachbrücke, Abzweig zum Dialer Kirchlein 7
gerade Saltria 8
S-12%
00:30
01:07
29
12,37
0,30
1859
Abzweig in Kehre
halb links bergauf
S 10%
00:33
01:14
30
12,67
1,12
1891
Abzweig in Kehre
halb rechts bergauf
S 12%
00:34
01:16
31
13,79
1,33
2021
Abzweig
scharf rechts Mahlknechthütte
W 8%
00:37
01:22
32
15,12
0,25
2119
Abzweig zur Plattkofelhütte
gerade
W 5%
00:41
01:30
33
15,37
0,12
2130
Unterhalb Dialer Kirchlein/Antonius Kapelle
scharf links Tierser Alpl
S 10%
00:41
01:32
34
15,49
0,42
2143
Dialer Kirchlein/Antonius Kapelle
halb rechts Tierser Alpl
S 20%
00:42
01:32
35
15,91
0,38
2226
Elektrischer Weidezaun
rechts Plattkofelhütte
W-10%
00:43
01:35
36
16,29
0,08
2186
Abzweig
halb links eben
P -2%
00:44
01:37
37
16,37
1,16
2185
Mahlknechtjoch
rechts Durontal
S -12%
00:44
01:38
38
17,54
0,72
2047
Hütte
gerade bergab
S -12%
00:47
01:45
39
18,25
1,91
1967
Abzweig zum Rif. Antermoia
gerade Campitello
S -3%
00:49
01:49
40
20,16
0,86
1897
Abzweig zum Rif. Antermoia
gerade Campitello
S -2%
00:54
02:00
41
21,02
0,90
1875
Rifugio Lino Brach
gerade
S -1%
00:57
02:06
42
21,92
0,03
1865
Abzweig oberhalb Duronhütte
rechts Hauptweg folgen
S-13%
00:59
02:11
43
21,95
0,06
1861
Abzweig zur Plattkofelhütte
halb rechts bergab Campitello
S-15%
00:59
02:11
44
22,01
0,18
1852
Duronhütte
gerade
S-14%
01:00
02:12
45
22,19
0,03
1828
Abzweig zum Rif. Antermoia
gerade Campitello
S -3%
01:00
02:13
46
22,22
1,05
1827
Abzweig Sentiero per Campitello
gerade
S-14%
01:00
02:13
47
23,27
0,83
1679
Abzweig zum Rifugio Sandro Pertini
gerade
S-13%
01:03
02:19
48
24,10
0,08
1568
Bachbrücke
gerade
S-13%
01:05
02:24
49
24,18
0,61
1557
Abzweig
gerade
S-11%
01:05
02:25
50
24,79
0,53
1500
Bachbrücke, Parkplatz
gerade
R-13%
01:07
02:28
51
25,32
0,19
1430
Kreuzung nach ersten Häusern
gerade am Bach entlang
R -8%
01:09
02:31
52
25,51
0,34
1414
Albergo Ladino in Campitello
links/rechts via Pent de Sèra
R -6%
01:09
02:33
53
25,84
0,10
1400
Parkplatz Talstation Col Rodella
links zur Gondel
R 0%
01:10
02:35
54
25,94
2,31
1400
Talstation Col Rodella
Gondel nehmen
X 29%
01:10
02:35
55
28,25
0,14
2399
Bergstation Col Rodella
gerade
S 1%
01:17
02:49
56
28,39
0,51
2400
Rifugio des Alpes
gerade Passo Sella
S-19%
01:17
02:50
57
28,91
0,47
2313
Kreuzung
rechts Passo Sella
S-14%
01:18
02:53
58
29,37
0,19
2243
Abzweig zur Rodella Hütte
gerade Passo Sella
S-10%
01:20
02:56
59
29,56
0,51
2224
Rifugio Salei
gerade
S -3%
01:20
02:57
60
30,07
0,16
2212
Kreuzung (zum Rifugio Salei)
halb links Wiese
W-13%
01:22
03:00
61
30,23
0,11
2190
Abzweig Nähe Kapelle
gerade
W -9%
01:22
03:01
62
30,34
0,06
2181
Parkplatz Talstation Langkofelscharte
gerade
S -2%
01:22
03:02
63
30,40
0,10
2180
Einmündung Schotterstraße
rechts bergab
S -9%
01:22
03:02
64
30,51
0,49
2171
Kreuzung bei Hütte
gerade Plan de Gralba
P -12%
01:23
03:03
65
30,99
0,03
2113
Hütte (Weidezaun)
gerade zwischen Hütte und Stadel durch
S -6%
01:24
03:05
66
31,02
0,05
2111
Wegabzweig
gerade über die Wiese
W -6%
01:24
03:06
67
31,08
0,53
2108
Kreuzung
gerade
W-10%
01:24
03:06
68
31,61
0,63
2047
Kreuzung
gerade
S-11%
01:26
03:09
69
32,24
0,60
1975
Einmündung
halb rechts Plan de Gralba, Wolkenstein
S-11%
01:27
03:13
70
32,84
0,69
1910
Marterl
gerade Hauptweg folgen
S-17%
01:29
03:17
71
33,54
0,27
1805
Abzweig zum Jeuf de Frea (Nähe Talstation Schlepplift)
gerade
S -8%
01:31
03:21
72
33,80
0,14
1787
Brücke über Grödnerbach
halb rechts über die Brücke
R -3%
01:32
03:22
73
33,94
0,15
1783
Talstation Piz Sella
links
R -1%
01:32
03:23
74
34,09
0,10
1781
Bachbrücke Plan de Gralba
links Plan Wolkenstein (über die Brücke)
S 4%
01:32
03:24
75
34,19
0,06
1785
Abgedeckte Schneekanone
halb rechts Wolkenstein
S -5%
01:33
03:25
76
34,25
0,79
1782
Abzweig am Waldrand
halb rechts bergab Selva Wolkenstein (über Skipiste)
W-21%
01:33
03:25
77
35,04
0,19
1621
Bachbrücke
halb rechts über die Bachbrücke, weiter am Bach entlang
S -9%
01:35
03:30
78
35,23
0,25
1604
Tischlerei
gerade Wolkenstein
R -6%
01:36
03:31
79
35,48
0,06
1589
Einmündung Hauptstraße
scharf rechts Plan de Gralba
A 7%
01:36
03:32
80
35,53
0,77
1593
Casa Alpina
scharf links (links am Sportplatz entlang)
R -1%
01:36
03:33
81
36,31
0,28
1581
Hotel La Tambra
halb rechts auf ehemalige Bahntrasse
R -2%
01:39
03:37
82
36,58
0,09
1577
Hotel Sun Valley
scharf links bergab
R-12%
01:39
03:39
83
36,67
0,04
1567
Einmündung Hauptstraße
scharf rechts
A -3%
01:40
03:40
84
36,71
0,09
1566
Hotel Krone
halb links Hauptstraße folgen
A 0%
01:40
03:40
85
36,79
0,17
1566
Talstation Ciampinoi
gerade
A -5%
01:40
03:40
86
36,96
0,00
1557
Tourismusverein Wolkenstein
Ende der Tour
A 0%
01:40
03:41
  ZEICHENERKLÄRUNG SCHWIERIGKEIT, WEGBESCHAFFENHEIT UND STEIGUNG
Zeichenerklärung Schwierigkeit
• Gesamt-Schwierigkeit aus Schwierigkeit bergauf (60%) und Schwierigkeit bergab (40%)
• Schwierigkeit bergauf aus Gesamtstrecke bergauf (30%), Gesamthöhenmeter bergauf (30%), Untergrund bergauf (10%),
  durchschnittliche Steigung bergauf (25%), maximal erreichte Höhe (5%).
• Schwierigkeit bergab aus Gesamtstrecke bergab (10%), Gesamthöhenmeter berg-ab (10%), Untergrund bergab (50%),
  durchschnittliches Gefälle bergab (30%).
• Kondition aus Gesamt-Streckenlänge (40%), Gesamt-Höhenmeter (50%) und maximal erreichter Höhe (10%).
• Fahrtechnik aus Untergrund (50%), Durchschnitt der Steigungen (30%) und Durchschnitt der Gefälle (20%).
• Panorama und Fahrspaß: subjektive Beurteilung des Autors

Zeichenerklärung Wegbeschaffenheit und Steigung
A = Asphalt
steil bergauf
ab + 15%
R = Radweg asphaltiert
bergauf
bis + 14%
S = Schotter
eben
ca. +/- 4%
W = Wald / Wiesen / Wanderweg
bergab
bis - 19%
P = Pfad, Single Trail
steil bergab
ab - 20%
T = Tragen / Schieben
X = Seilbahn / Transfer

Weg: Die Prozentangaben bezeichnen die durchschnittliche Steigung (+) oder das durchschnittliche Gefälle (-) zum nächsten Wegpunkt.
  DOWNLOADS
 
CHARAKTERISTIK
HÖHENPROFIL
ROADBOOK
KARTE
 
 
TOURENANGEBOT
  Ferienregion Gröden
  Ferienregion Seiser Alm
 
Langental Sanft
Grödner Talrunde
Eisacktal
Panoramatour Seiser Alm
Sankt Jakob
Sellajoch & Steinerne Stadt
Sellaronda im Uhrzeigersinn
Spitzbühel
Marinzen
Ruine Hauenstein
Völser Aicha
Tuff Alm & Hofer Alpl
Talrunde Seiser Alm
Tschafon
Schafstall & Tagusens
Sankt Oswald
Laurinhütte
Milchstrasse
Ciampinoi
Sellaronda gegen Uhrzeigersinn
Unter den Geislern
Val Duron
Unter Schlern & Hammerwand
Tierser Alpl
Val Duron Gondel
 
  VERHALTENSREGELN
 
  KONTAKT
 
  WETTER