DEU   |   ITA   |   ENG
 
TIERSER ALPL
Alle öffnen | Alle schließen
  CHARAKTERISTIK UND VARIANTEN
Charakteristik
Eine der schönsten Touren der Region, die alles bietet, was das Mountainbiker-Herz begehrt: Eine lange und abwechslungsreiche Auffahrt über fast 2.000 Höhenmeter, die konditionellen Anspruch mit Rastmöglichkeiten auf einigen der schönsten Hütten der Region bietet. Als Ziel das Tierser Alpl, die höchstgelegene mit dem Bike erreichbare Hütte der Region in unvergleichlicher Lage am Fuße der spektakulären Rosszähne. Und eine technisch anspruchsvolle Abfahrt, die insbesondere im zweiten Teil mit einigen knackigen Trails und Karrenwegen aufwartet, bei der Fahrtechnikfreunde in ihrem Element sind. Eine Traumtour für konditionell starke und technisch anspruchsvolle Biker!
Vom Tourismusverein Seis aus kann man sich auf den ersten Kilometern zur Kontrollstelle St. Valentin und dem Panoramasträßchen Richtung Wasserebene locker warmfahren. Auf der kernigen Auffahrt zum Schafstall zeigt die Tour dann zum ersten Mal ihre Zähne. 200 Höhenmeter weiter oben ist der Spuk erst einmal vorbei, die weitere Strecke über Marinzen nach Gstatscht ist super flüssig zu fahren und macht einfach nur Laune.
Es folgt eine kleine Trainingseinheit: Die nächsten 250 Höhenmeter kurbelt man auf der ab 9 Uhr für den normalen Verkehr gesperrten Seiser Alm Straße bis zum Parkplatz Spitzbühel. Eine andere, vernünftig fahrbare Strecke gibt es hier nicht. Vom Parkplatz Spitzbühel an wird es wieder steiler, mit durchschnittlich 15% Steigung zieht ein schmaler Asphaltweg zur Bergstation des Sesselliftes. Die zugehörige Hütte thront wie ein Adlerhorst über dem Tal. Von der Terrasse erscheint die Santner Spitze, die den markanten Abschluss des Schlern nach Nordwesten bildet, zum Greifen nahe.
Mit dem Spitzbühel beginnt der Panorama- und Hüttenmarathon oben auf der Seiser Alm. Auf dem Weg über Laurinhütte, Alpenhotel Panorama, Almrosenhütte, Mahlknechtjochhütte und Dialer Kirchlein kann man sich gar nicht sattsehen an den bekannten Dolomitengipfeln: Langkofel, Plattkofel, Marmolada, Sellagruppe, Sas Rigais, Geislerspitzen, Rosszähne, Schlern mit Santnerspitze. Bei gutem Wetter reicht der Blick noch viel weiter, z. B. bis in die Zillertaler und Stubaier Alpen und bis zum Ortler!
300 Höhenmeter verbleiben nun noch vom Dialer Kirchlein bis zum Tierser Alpl. Der Fahrweg, über den der Hüttenwirt den Nachschub holt, ist immer in gutem Zustand, aber sehr steil. Bis zu 20% Steigung sind über längere Abschnitte zu bewältigen, und das mit schon vielen Höhenmetern in den müden Beinen. Aber selbst wenn man einmal absteigen muss, das Tierser Alpl als Ziel belohnt alle Mühen. Völlig abgeschieden liegt diese traumhafte Hütte am Fuße der Rosszähne und bietet ein umwerfendes Panorama, z. B. auf den gegenüber liegenden Rosengarten. Die Wirtsleute sind herzlich und das Essen hervorragend. So schön ist es hier oben, dass man am liebsten gleich über Nacht bleiben möchte. Warum nicht?
Über den selben Fahrweg und dann über herrliche Trails geht es bergab Richtung Mahlknechtjoch, bei gutem Wetter grüßt aus der Ferne die Marmolada. Vom Dialer Kirchlein zieht ein Panoramatrail Richtung Zallinger. Über Schotter und später eine schmale Asphaltstraße rollt man entspannt nach Saltria, wo die letzte Auffahrt dieser Tour beginnt: Auf der Fahrstraße geht es vorbei an der schönen Rauchhütte bis nach Compatsch.
Kurz unterhalb von Compatsch zweigt beim Gasthaus Zorzi ein Wanderweg Richtung Parkplatz Spitzbühel ab. Nach der Jaggl Schwaige wird dieser Wanderweg zum spaßigen Trail, der die Biker auf dem Parkplatz des Sesselliftes zum Spitzbühel ausspuckt.
Ab hier sind wieder die Fahrtechniker in ihrem Element. Der Trail Richtung Gstatsch hat es in sich, ist schmal und verblockt, teilweise ein alter Karrenweg. Vorsicht: Bei Nässe oder nach Regenfällen ist es hier sehr rutschig.
Von Gstatsch geht der Abfahrtsspaß weiter, ein schmaler, einsamer Trail zirkelt hinunter Richtung Bad Ratzes. Erst nach der Überquerung des Frommer Baches holt uns die Zivilistation in Form einer Schotterstraße wieder ein.
Etwas unterhalb der Ruine Hauenstein beginnt ein sehr flüssiger Trail, der am Parkplatz der Seiser Alm Bahn endet. Von hier aus sind es nur noch wenige Minuten zurück zum Ausgangspunkt der Tour beim Tourismusverein in Seis.

Varianten
1. Einfachere Auffahrt über die Seiser Alm Straße: Bei der Kontrollstelle St. Valentin (WP 8) nicht scharf links, sondern geradeaus nach Gstatsch. Man mündet bei Wegpunkt 25 wieder in die hier beschriebene Tour.

2 . Tierser Alpl auslassen: Wenn die Kondition nicht reicht, es schon spät ist oder das Wetter nicht mitspielt, kann man die Tour kurz vor dem Dialer Kirchlein abkürzen. Am Wegpunkt 56 nicht gerade zum Tierser Alpl, sondern halb links zum Zallinger fahren. Man spart sich so 320 Höhenmeter und wahrscheinlich eine gute Stunde Zeit.

3. Auffahrt mit der Seiser Alm Bahn: Deutlich leichter und kürzer wird die Tour, wenn man mit der Seiser Alm Bahn nach Compatsch fährt und die am Informationsbüro beginnende Asphaltstraße „Joch“ hochkurbelt. Man mündet bei Wegpunkt 46 in die hier beschriebene Tour und spart sich knapp 1.100 Höhenmeter.

 
 
  TOURDATEN
Tourdaten
Prozent der Strecke
Gesamtstrecke
46,58 km
100 %
Höhenmeter bergauf
2139 Hm
Höhenmeter bergab
2139 Hm
Maximale Höhe
2447 m
Asphalt
0,60 km
1,3 %
Radweg asphaltiert
20,41 km
43,8 %
Schotter
18,09 km
38,9 %
Wald / Wiesen / Wanderweg
5,86 km
12,6 %
Pfad
1,59 km
3,4%
Tragen / Schieben
0,00 km
0,0 %
Seilbahn / Transfer
0,00 km
0,0 %
 
Fahrzeiten
Fahrzeit ohne Pausen
Fahrzeit bei 10 km/h
4 Std 39 min
Fahrzeit bei 12 km/h
3 Std 53 min
Fahrzeit bei 14 km/h
3 Std 20 min
Fahrzeit bei 16 km/h
2 Std 55 min
Fahrzeit bei 18 km/h
2 Std 35 min
Fahrzeit bei 20 km/h
2 Std 20 min
   
   
   
   
   
   
Kondition
Kondition gesamt
4,5
Gesamt-Höhenmeter
5,0
Gesamt-Streckenlänge
4,0
Maximale Höhe
4,0
Fahrtechnik
Fahrtechink gesamt
3,5
Untergrund
2,9
Steigungen Ø
4,0
Gefälle Ø
4,0
   
Schwierigkeit
Schwierigkeit gesamt
4,0
Schwierigkeit bergauf
4,1
Schwierigkeit bergab
3,8
Erlebniswert
Panorama
5,0
Fahrspaß
5,0
     
   
  ANFAHRT UND STARTORT
Anfahrt
Von Norden kommend:
Autobahnausfahrt A22 Klausen - Seiser Alm/Schlerngebiet, SS12 bis Waidbruck, dann Richtung Seiser Alm.
Von Süden kommend:
Autobahnausfahrt A 22 Bozen Nord - Seiser Alm/Schlerngebiet, SS 12 bis Blumau, dann Richtung Seiser Alm.

Startort
In allen Ortschaften stehen mehrere Parkplätze und Parkgaragen zur Verfügung. Die blau eingegrenzten Parklücken sind gebührenpflichtig – Tickets gibt es bei den entsprechenden Automaten. Alle anderen Parkplätze sind gebührenfrei.
Die Tour beginnt beim Tourismusverein Seis.
 
  ROADBOOK
Nr
km
Next
Hm
Sym
Ort
Richtung
Weg
Zeit 22 km/h
Zeit 10 km/h
1
0,00
0,03
1010
Tourismusverein Seis, Busbahnhof
gerade
A 7%
00:00
00:00
2
0,03
0,57
1017
Abzweig
rechts Henrik-Ibsen-Str.
R 8%
00:00
00:00
3
0,60
0,38
1054
Abzweig Fasslfumer Weg
halb rechts bergauf
R 11%
00:01
00:03
4
0,99
0,16
1095
Kreuzweg
links Kastelruth 6
R 7%
00:02
00:05
5
1,15
0,17
1105
Abzweig nach Kastelruth 6
halb rechts bergauf
R 10%
00:03
00:06
6
1,32
1,10
1121
Abzweig Burgstallweg
gerade bergauf Rier
R 10%
00:03
00:07
7
2,42
0,57
1231
Haus Waldrand, Bushaltestelle
scharf rechts Seiser Alm
R 10%
00:06
00:14
8
2,99
0,51
1286
Kontrollstelle St. Valentin
scharf links Marinzen 11
R -0%
00:08
00:17
9
3,50
0,60
1288
Abzweig nach Marinzen
gerade Kastelruth 4
R 1%
00:09
00:20
10
4,09
1,42
1291
Feldheim
gerade Kastelruth
R -1%
00:11
00:24
11
5,52
0,09
1277
Abzweig
halb rechts bergauf Marinzenhütte
W 15%
00:15
00:33
12
5,61
0,65
1292
Abzweig
gerade
S 14%
00:15
00:33
13
6,26
0,21
1382
Abzweig zur Wasserebene
gerade Schafstall 8
S 20%
00:17
00:37
14
6,47
0,31
1424
Abzweig
gerade bergauf Schafstall 8
S 18%
00:17
00:38
15
6,78
1,06
1476
Schafstall
scharf rechts Marinzen
W -0%
00:18
00:40
16
7,84
0,12
1478
Nähe Marinzenhütte
scharf links Gstatsch
S 4%
00:21
00:47
17
7,96
0,16
1482
Abzweig nach Frommer, Seiser Alm
rechts Gstatsch
S -0%
00:21
00:47
18
8,12
0,27
1480
Abzweig nach Seis 11
gerade
S -7%
00:22
00:48
19
8,40
0,16
1467
Abzweig Fußweg 10 nach Gstatsch
gerade Gstatsch
S -6%
00:22
00:50
20
8,56
0,08
1457
Abzweig Schotterstraße
halb links Gstatsch 10
S 12%
00:23
00:51
21
8,63
1,47
1466
Abzweig Wanderweg 10
gerade
S 1%
00:23
00:51
22
10,10
0,18
1480
Abzweig Fußweg nach Marinzen
gerade
W 3%
00:27
01:00
23
10,28
0,20
1484
Pfadabzweig
halb rechts bergab
P -8%
00:28
01:01
24
10,48
0,04
1466
Bank
halb links bergauf
R 7%
00:28
01:02
25
10,53
0,50
1469
Gstatsch
scharf links Seiser Alm Straße
R 9%
00:28
01:03
26
11,03
0,31
1512
Kreuzung Wanderweg
gerade
R 10%
00:30
01:06
27
11,34
0,40
1542
Kreuzung Wanderweg
gerade
R 8%
00:30
01:08
28
11,74
1,25
1575
Kreuzung Wanderweg
gerade
R 9%
00:32
01:10
29
12,98
0,10
1688
Abzweig nach Kastelruth, Seis 4
gerade Seiser Alm 4
R 7%
00:35
01:17
30
13,09
0,20
1696
Abzweig zur Marinzenhütte (kleiner Parkplatz)
gerade
R 7%
00:35
01:18
31
13,29
0,50
1710
Kehre Parkplatz Spitzbühel, Bushaltestelle
halb rechts über den Parkplatz
R 13%
00:36
01:19
32
13,78
0,93
1777
Abzweig Schotterstraße
gerade bergauf
R 15%
00:37
01:22
33
14,71
0,11
1921
Abzweig
rechts Spitzbühel
S 11%
00:40
01:28
34
14,82
0,11
1935
Spitzbühel
zurück
S -11%
00:40
01:28
35
14,93
0,09
1921
Einmündung
halb rechts bergauf
R 14%
00:40
01:29
36
15,02
0,09
1933
Abzweig
gerade bergauf
R 7%
00:40
01:30
37
15,11
0,53
1939
Abzweig zum Schlernhaus
halb links Laurinhütte
S 3%
00:41
01:30
38
15,64
0,09
1957
Sitzbank, Tisch
gerade Laurinhütte
S 8%
00:42
01:33
39
15,73
0,56
1964
Abzweig
halb links Laurinhütte
S 9%
00:42
01:34
40
16,29
0,27
2012
Abzweig zur Sattler Schwaige
halb links Goldknopf
W 1%
00:44
01:37
41
16,56
0,19
2013
Laurinhütte
rechts
S 1%
00:45
01:39
42
16,75
0,50
2015
Abzweig zur Sattler Schwaige
links
S -2%
00:45
01:40
43
17,25
0,03
2011
Abzweig zum Tierser Alpl 2
gerade
S 0%
00:47
01:43
44
17,28
0,08
2011
Bergstation Panorama
gerade
S -5%
00:47
01:43
45
17,35
0,29
2007
Alpenhotel Panorama
halb rechts
R -9%
00:47
01:44
46
17,64
0,01
1980
Einmündung Asphaltstraße
scharf rechts Goldknopf
R 0%
00:48
01:45
47
17,65
0,92
1980
Abzweig zur Ritsch Schwaige
gerade
R 3%
00:48
01:45
48
18,57
0,54
2014
Abzweig zum Gasthaus Panorama
gerade bergauf
R 5%
00:50
01:51
49
19,11
0,69
2041
Abzweig zum Goldknopf
halb links Saltria, Mahlknechthütte
S 1%
00:52
01:54
50
19,80
0,24
2041
Anfang Asphalt
gerade
R -15%
00:53
01:58
51
20,04
0,29
2007
Ende Asphalt
gerade
S 2%
00:54
02:00
52
20,32
1,29
2013
Almrosenhütte
gerade Mahlknecht-jochhütte, Rif. Dialer
S 3%
00:55
02:01
53
21,61
0,69
2054
Mahlknechtjochhütte
halb links Saltria 8
S -11%
00:58
02:09
54
22,31
0,79
1980
Abzweig nach Saltria (Bank)
gerade Tierser Alpl
S 15%
01:00
02:13
55
23,09
0,26
2096
Abzweig Wanderweg zur Mahlknechtjochhütte
gerade Tierser Alpl
S 14%
01:02
02:18
56
23,35
0,12
2130
Unterhalb Dialer Kirchlein (Antonius Kapelle)
gerade Tierser Alpl
S 10%
01:03
02:20
57
23,47
0,42
2143
Dialer Kirchlein (Antonius Kapelle)
halb rechts Tierser Alpl
S 20%
01:04
02:20
58
23,89
1,39
2226
Elektrischer Weidezaun, Abzweig zur Plattkofelhütte
gerade Tierser Alpl
S 16%
01:05
02:23
59
25,28
0,06
2447
Abzweig zur Rosszahnscharte
halb links Tierser Alpl 4
S -8%
01:08
02:31
60
25,35
0,06
2442
Tierser Alpl
zurück
S 8%
01:09
02:32
61
25,41
1,39
2447
Abzweig zur Rosszahnscharte
halb rechts Dialer 4
S -16%
01:09
02:32
62
26,81
0,38
2226
Elektrischer Weidezaun
rechts Plattkofelhütte
W -10%
01:13
02:40
63
27,19
0,08
2186
Abzweig
halb links eben
P -2%
01:14
02:43
64
27,27
0,35
2185
Mahlknechtjoch / Passo Duron
links bergauf
S -8%
01:14
02:43
65
27,62
0,12
2143
Dialer Kirchlein (Antonius Kapelle)
rechts
S -10%
01:15
02:45
66
27,75
0,25
2130
Unterhalb Dialer Kirchlein (Antonius Kapelle)
scharf rechts Zallinger
W -5%
01:15
02:46
67
28,00
1,33
2119
Abzweig zur Plattkofelhütte
gerade
W -8%
01:16
02:47
68
29,33
1,12
2021
Einmündung
scharf links Saltria
S -12%
01:19
02:55
69
30,45
0,30
1891
Einmündung in Kehre
halb links bergab
S -10%
01:23
03:02
70
30,75
1,07
1859
Einmündung in Kehre
halb links bergab
S -7%
01:23
03:04
71
31,82
0,37
1772
Einmündung
gerade Tirler, Saltria
S -9%
01:26
03:10
72
32,19
0,80
1740
Almgasthof Tirler
gerade
R -4%
01:27
03:13
73
33,00
0,48
1701
Abzweig Hans und Paula Steger Weg
gerade Hans und Paula Steger Weg
R -5%
01:29
03:17
74
33,48
1,74
1678
Einmündung Hotel Saltria
links bergauf Compatsch
R 8%
01:31
03:20
75
35,22
0,47
1836
Abzweig zur Rauchhütte
halb links bergauf
R 6%
01:36
03:31
76
35,70
0,90
1862
Kreuzung mit Bushaltestelle
rechts Straße folgen
R -0%
01:37
03:34
77
36,60
1,07
1864
Abzweig zum Piz
gerade Compatsch
R -1%
01:39
03:39
78
37,67
1,00
1856
Abzweig zum Hotel Steger Dellai
gerade
R -1%
01:42
03:46
79
38,68
0,03
1841
Tourist Info Compatsch
gerade
R 0%
01:45
03:52
80
38,70
0,24
1841
Compatsch
gerade
R -6%
01:45
03:52
81
38,94
0,03
1827
Abzweig
links Gasthaus Zorzi
S -3%
01:46
03:53
82
38,97
0,12
1826
Gasthaus Zorzi
rechts Parkplatz Spitzbühel
W -20%
01:46
03:53
83
39,09
0,13
1802
Anfang Asphaltstraße
gerade
R -12%
01:46
03:54
84
39,22
0,22
1787
Jaggl Schwaige
gerade bergab
S -12%
01:46
03:55
85
39,45
0,31
1761
Hotel Seelaus
gerade Parkplatz Spitzbühel, Kastelruth 4
P -12%
01:47
03:56
86
39,75
0,11
1723
Oberhalb Parkplatz Spitzbühel
gerade am Zaun entlang
W -12%
01:48
03:58
87
39,86
0,20
1710
Kehre Parkplatz Spitzbühel, Bushaltestelle
gerade bergab Seiser Alm Straße
R -7%
01:48
03:59
88
40,06
0,10
1696
Abzweig zur Marinzenhütte (kleiner Parkplatz)
gerade
R -7%
01:49
04:00
89
40,16
0,50
1688
Abzweig
halb links Kastelruth, Seis 4
W -22%
01:49
04:00
90
40,67
0,40
1575
Kreuzung
scharf links Seiser Alm Straße
R -8%
01:50
04:04
91
41,07
0,37
1542
Abzweig
halb links bergab 4
P -18%
01:51
04:06
92
41,43
0,10
1481
Pfadabzweig
gerade bergab
W -10%
01:53
04:08
93
41,53
0,18
1469
Gstatsch
scharf links bergab Seiser Alm Straße
R -5%
01:53
04:09
94
41,71
0,08
1457
Kehre 3
links Bad Ratzes
P -28%
01:53
04:10
95
41,79
0,51
1433
Kreuzung Reitpfad
links
P -15%
01:53
04:10
96
42,30
0,04
1368
Abzweig Wanderweg
halb links Bad Ratzes 9
P -9%
01:55
04:13
97
42,34
0,09
1364
Bachbrücke
rechts Bachbrücke queren
W -13%
01:55
04:14
98
42,44
0,58
1353
Einmündung Schotterstraße
rechts
S -18%
01:55
04:14
99
43,01
0,23
1244
Abzweig Wanderweg nach Bad Ratzes
gerade
S -15%
01:57
04:18
100
43,24
0,14
1210
Abzweig in Kehre (Naturparkgrenze)
scharf links bergab
S -9%
01:57
04:19
101
43,39
0,12
1197
Kreuzung
halb rechts bergab
S -13%
01:58
04:20
102
43,50
0,18
1182
Einmündung Ratzesweg (Bank)
halb rechts bergab
R -9%
01:58
04:21
103
43,68
0,09
1167
Abzweig
halb links eben
S -3%
01:59
04:22
104
43,77
0,13
1165
Gabelung Wasserspeicher
halb rechts Seis 1
W -12%
01:59
04:22
105
43,90
0,40
1148
Einmündung Straße
halb links bergab
R -10%
01:59
04:23
106
44,30
0,14
1109
Abzweig Schotterstraße
halb links Seis Umlaufbahn
S 6%
02:00
04:25
107
44,45
0,25
1117
Abzweig zur Ruine Hauenstein
gerade Ruine Salegg 3
W -12%
02:01
04:26
108
44,70
0,68
1086
Tafel zur Lebenserwartung
gerade
W -4%
02:01
04:28
109
45,38
0,31
1060
Kreuzung
scharf rechts bergab (später 3B)
W -15%
02:03
04:32
110
45,69
0,07
1012
Parkplatz Seiser Alm Bahn
halb rechts über den Parkplatz
R 0%
02:04
04:34
111
45,76
0,15
1012
Talstation Seiser Alm Bahn
scharf links
A -5%
02:04
04:34
112
45,91
0,13
1004
Abzweig Oswald von Wolkenstein Weg
rechts bergab
A -7%
02:05
04:35
113
46,04
0,11
995
Bachbrücke, Einfahrt Parkplatz Seiser Alm Bahn
gerade über Brücke
S 3%
02:05
04:36
114
46,15
0,11
999
Abzweig Privatstraße
halb links Seis
R -3%
02:05
04:36
115
46,26
0,02
995
Kreuzung Matzlstr.
halb links zur Hauptstraße
R 0%
02:06
04:37
116
46,28
0,24
995
Garni Hauenstein
rechts
A 4%
02:06
04:37
117
46,52
0,06
1006
Kreisverkehr Seis
gerade Kastelruth
A 6%
02:06
04:39
118
46,58
0,00
1010
Tourismusverein Seis, Busbahnhof
Ende der Tour
A 0%
02:07
04:39
  ZEICHENERKLÄRUNG SCHWIERIGKEIT, WEGBESCHAFFENHEIT UND STEIGUNG
Zeichenerklärung Schwierigkeit
• Gesamt-Schwierigkeit aus Schwierigkeit bergauf (60%) und Schwierigkeit bergab (40%)
• Schwierigkeit bergauf aus Gesamtstrecke bergauf (30%), Gesamthöhenmeter bergauf (30%), Untergrund bergauf (10%),
  durchschnittliche Steigung bergauf (25%), maximal erreichte Höhe (5%).
• Schwierigkeit bergab aus Gesamtstrecke bergab (10%), Gesamthöhenmeter berg-ab (10%), Untergrund bergab (50%),
  durchschnittliches Gefälle bergab (30%).
• Kondition aus Gesamt-Streckenlänge (40%), Gesamt-Höhenmeter (50%) und maximal erreichter Höhe (10%).
• Fahrtechnik aus Untergrund (50%), Durchschnitt der Steigungen (30%) und Durchschnitt der Gefälle (20%).
• Panorama und Fahrspaß: subjektive Beurteilung des Autors

Zeichenerklärung Wegbeschaffenheit und Steigung
A = Asphalt
steil bergauf
ab + 15%
R = Radweg asphaltiert
bergauf
bis + 14%
S = Schotter
eben
ca. +/- 4%
W = Wald / Wiesen / Wanderweg
bergab
bis - 19%
P = Pfad, Single Trail
steil bergab
ab - 20%
T = Tragen / Schieben
X = Seilbahn / Transfer

Weg: Die Prozentangaben bezeichnen die durchschnittliche Steigung (+) oder das durchschnittliche Gefälle (-) zum nächsten Wegpunkt.
  DOWNLOADS
 
CHARAKTERISTIK
HÖHENPROFIL
ROADBOOK
KARTE
 
 
TOURENANGEBOT
  Ferienregion Gröden
  Ferienregion Seiser Alm
 
Langental Sanft
Grödner Talrunde
Eisacktal
Panoramatour Seiser Alm
Sankt Jakob
Sellajoch & Steinerne Stadt
Sellaronda im Uhrzeigersinn
Spitzbühel
Marinzen
Ruine Hauenstein
Völser Aicha
Tuff Alm & Hofer Alpl
Talrunde Seiser Alm
Tschafon
Schafstall & Tagusens
Sankt Oswald
Laurinhütte
Milchstrasse
Ciampinoi
Sellaronda gegen Uhrzeigersinn
Unter den Geislern
Val Duron
Unter Schlern & Hammerwand
Tierser Alpl
Val Duron Gondel
 
  VERHALTENSREGELN
 
  KONTAKT
 
  WETTER