DEU   |   ITA   |   ENG
 
EISACKTAL
Alle öffnen | Alle schließen
  CHARAKTERISTIK UND VARIANTEN
Charakteristik
Bei dieser Strecke handelt es sich nicht um eine eigenständige Tour, sondern um die Verbindung aus der Region Seiser Alm zum Radweg im Eisacktal, der Hauptachse vom Brenner Richtung Bozen. Los geht es beim Tourismusverein in Völs. Ein kurzes Stück folgt man dem geschotterten Weg parallel zur Hauptstraße Richtung Seis. Schon nach kurzer Zeit zweigt man auf eine asphaltierte Nebenstraße in Richtung Völser Ried ab. Gute fünf Kilometer weiter und fünfhundert Höhenmeter tiefer führt eine alte, überdachte Holzbrücke über den Eisack zum Radweg durchs Eisacktal.

Varianten
1. In umgekehrter Richtung bietet sich diese Strecke als Auffahrt in die Region Seiser Alm an.
2. Alle in Völs beginnenden Touren lassen sich so auch vom Eisacktal aus fahren.

 
 
  TOURDATEN
Tourdaten
Prozent der Strecke
Gesamtstrecke
5,94 km
100 %
Höhenmeter bergauf
8 Hm
Höhenmeter bergab
494 Hm
Maximale Höhe
859 m
Asphalt
0,04 km
0,8 %
Radweg asphaltiert
5,39 km
90,6 %
Schotter
0,51 km
8,6 %
Wald / Wiesen / Wanderweg
0,00 km
0,0 %
Pfad
0,00 km
0,0 %
Tragen / Schieben
0,00 km
0,0 %
Seilbahn / Transfer
0,00 km
0,0 %
 
Fahrzeiten
Fahrzeit ohne Pausen
Fahrzeit bei 10 km/h
0 Std 36 min
Fahrzeit bei 12 km/h
0 Std 30 min
Fahrzeit bei 14 km/h
0 Std 25 min
Fahrzeit bei 16 km/h
0 Std 22 min
Fahrzeit bei 18 km/h
0 Std 20 min
Fahrzeit bei 20 km/h
0 Std 18 min
   
   
   
   
   
   
Kondition
Kondition gesamt
1,0
Gesamt-Höhenmeter
1,0
Gesamt-Streckenlänge
1,0
Maximale Höhe
1,0
Fahrtechnik
Fahrtechink gesamt
2,2
Untergrund
2,1
Steigungen Ø
2,0
Gefälle Ø
3,0
   
Schwierigkeit
Schwierigkeit gesamt
1,8
Schwierigkeit bergauf
1,4
Schwierigkeit bergab
2,3
Erlebniswert
Panorama
2,0
Fahrspaß
1,0
     
   
  ANFAHRT UND STARTORT
Anfahrt
Von Norden kommend:
Autobahnausfahrt A22 Klausen - Seiser Alm/Schlerngebiet, SS12 bis Waidbruck, dann Richtung Seiser Alm.
Von Süden kommend:
Autobahnausfahrt A 22 Bozen Nord - Seiser Alm/Schlerngebiet, SS 12 bis Blumau, dann Richtung Seiser Alm.

Startort
In allen Ortschaften stehen mehrere Parkplätze und Parkgaragen zur Verfügung. Die blau eingegrenzten Parklücken sind gebührenpflichtig – Tickets gibt es bei den entsprechenden Automaten. Alle anderen Parkplätze sind gebührenfrei.
Die Tour beginnt beim Tourismusverein Völs.
 
  ROADBOOK
Nr
km
Next
Hm
Sym
Ort
Richtung
Weg
Zeit 22 km/h
Zeit 10 km/h
1
0,00
0,05
859
Tourismusverein Völs
gerade Richtung
Ortsausgang
A -4%
00:00
00:00
2
0,05
0,51
857
Abzweig Ortsende Völs
halb links Radweg
S -3%
00:00
00:00
3
0,56
0,02
844
Brunnen
links
R 7%
00:01
00:03
4
0,58
0,40
846
Abzweig
halb links
R -4%
00:01
00:03
5
0,98
0,52
831
Völser Ried (Kehre)
gerade bergab (Eisacktal)
R -8%
00:02
00:05
6
1,51
0,37
791
Abzweig zum Pardeller Hof
halb links bergab
R -7%
00:04
00:09
7
1,87
0,62
766
Marterl Völser Ried
links bergab Atzwang 3
R -9%
00:05
00:11
8
2,50
0,54
712
Abzweig 9 - 10
rechts bergab
R -10%
00:06
00:14
9
3,04
1,75
660
Abzwei nach Atzwang
gerade bergab
R -9%
00:08
00:18
10
4,79
1,16
501
Abzweig nach Grottner
gerade bergab
R -11%
00:13
00:28
11
5,95
0,00
373
Einmündung Radweg Eisacktal
Ende der Tour
R -0%
00:16
00:35
  ZEICHENERKLÄRUNG SCHWIERIGKEIT, WEGBESCHAFFENHEIT UND STEIGUNG
Zeichenerklärung Schwierigkeit
• Gesamt-Schwierigkeit aus Schwierigkeit bergauf (60%) und Schwierigkeit bergab (40%)
• Schwierigkeit bergauf aus Gesamtstrecke bergauf (30%), Gesamthöhenmeter bergauf (30%), Untergrund bergauf (10%),
  durchschnittliche Steigung bergauf (25%), maximal erreichte Höhe (5%).
• Schwierigkeit bergab aus Gesamtstrecke bergab (10%), Gesamthöhenmeter berg-ab (10%), Untergrund bergab (50%),
  durchschnittliches Gefälle bergab (30%).
• Kondition aus Gesamt-Streckenlänge (40%), Gesamt-Höhenmeter (50%) und maximal erreichter Höhe (10%).
• Fahrtechnik aus Untergrund (50%), Durchschnitt der Steigungen (30%) und Durchschnitt der Gefälle (20%).
• Panorama und Fahrspaß: subjektive Beurteilung des Autors

Zeichenerklärung Wegbeschaffenheit und Steigung
A = Asphalt
steil bergauf
ab + 15%
R = Radweg asphaltiert
bergauf
bis + 14%
S = Schotter
eben
ca. +/- 4%
W = Wald / Wiesen / Wanderweg
bergab
bis - 19%
P = Pfad, Single Trail
steil bergab
ab - 20%
T = Tragen / Schieben
X = Seilbahn / Transfer

Weg: Die Prozentangaben bezeichnen die durchschnittliche Steigung (+) oder das durchschnittliche Gefälle (-) zum nächsten Wegpunkt.
  DOWNLOADS
 
CHARAKTERISTIK
HÖHENPROFIL
ROADBOOK
KARTE
 
 
TOURENANGEBOT
  Ferienregion Gröden
  Ferienregion Seiser Alm
 
Langental Sanft
Grödner Talrunde
Eisacktal
Panoramatour Seiser Alm
Sankt Jakob
Sellajoch & Steinerne Stadt
Sellaronda im Uhrzeigersinn
Spitzbühel
Marinzen
Ruine Hauenstein
Völser Aicha
Tuff Alm & Hofer Alpl
Talrunde Seiser Alm
Tschafon
Schafstall & Tagusens
Sankt Oswald
Laurinhütte
Milchstrasse
Ciampinoi
Sellaronda gegen Uhrzeigersinn
Unter den Geislern
Val Duron
Unter Schlern & Hammerwand
Tierser Alpl
Val Duron Gondel
 
  VERHALTENSREGELN
 
  KONTAKT
 
  WETTER